Für wen gilt der Kodex?

Alle Beteiligten in der Prozesskette der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen sind eingeladen, sich dem Nachhaltigkeitskodex anzuschließen. Die Beteiligten entscheiden frei, ob die Leitlinien des Nachhaltigkeitskodex für die Gestaltung ihrer Geschäftspolitik gelten sollen und wie die Umsetzung der Leitsätze ausgestaltet wird.

Eine Kontrolle von außen oder eine Zertifizierung durch Dritte findet nicht statt. Diese Freiheit ist gleichzeitig eine Verpflichtung, sie spricht die Unternehmensverantwortung an. ‚Verantwortung’ ist daher die Überschrift zum Nachhaltigkeitskodex.

Die Glaubwürdigkeit des ‚nachhaltigen Unternehmers’ entsteht durch die praktischen Schritte zu qualitativen Standards, die er ‚auf dem Wege zur Nachhaltigkeit’ umsetzt und dadurch, dass er transparent über den Fortschritt auf seinem Weg berichtet.